BRAUTPAARSHOOTING

Wie ihr beim Brautpaarshooting perfekte Hochzeitsfotos bekommt, die wirklich zu euch passen!

Für viele Paare ist das Brautpaarshooting ein zentraler Programmpunkt der Hochzeit. Was ihr beachten solltet, damit eure Hochzeitsfotos nicht nur wunderschön werden, sondern wirklich zu euch passen. Und euch auch in zwanzig Jahren noch Freude machen.

Worauf es beim Paarshooting am Hochzeitstag ankommt

Das Brautpaarshooting ist ohne Zweifel der Part der Hochzeitsfotografie mit der längsten Tradition. Das muss aber nicht heißen, dass eure Hochzeitsfotos auch so aussehen, wie es vor zwanzig Jahren üblich war. Obwohl ich als Hochzeitsfotograf auf Mallorca lebe, sollte das Hochzeits-Paarshooting meiner Meinung nach nicht der wichtigste Tagesordnungspunkt sein! Schließlich heiratet ihr nicht, um spektakuläre Paarfotos zu bekommen. Vielmehr ist es der Job eures Hochzeitsfotografen, euren großen Tag in bewegenden Bildern festzuhalten. Beim Gedanken an das Brautpaarshooting kommen viele Fragen auf, die ich von meinen Hochzeitspaaren immer wieder höre. Wie so ein Brautpaarshooting abläuft und vor allem, wie ihr zu den besten Hochzeitsfotos kommt und dabei auch noch viel Spaß haben könnt, erfahrt ihr hier! Eins noch vorab: Wenn ihr Hochzeitsfotos wollt, an denen ihr scheinbar am Luftballon wegfliegt, der Bräutigam unter der Schuhsohle des Brautschuhs zerquetscht wird oder alle ganz erschrocken auf eure Ringe starren, lohnt es sich nicht, weiterzulesen!

Die häufigsten Fragen zum Brautpaarshooting:

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt für das Brautpaarshooting?
  • Wie viel Zeit sollten wir für das Shooting einplanen?
  • Wo machen wir das Brautpaarshooting?
  • Was ist, wenn es regnet?
  • Mein Mann hasst es fotografiert zu werden, wie bekomme ich ihn zum Lächeln?

Der richtige Zeitpunkt für euer Paarshooting am Hochzeitstag

Das wichtigste für mich als Hochzeitsfotograf ist immer, dass ihr eure Hochzeit genießen könnt. Ich hoffe, das seht ihr genauso. Ihr plant monatelang, nehmt einige Kosten auf euch, alle Freunde und Verwandten reisen an – deshalb solltet ihr auch wirklich etwas von eurem großen Tag und von euren Gästen haben! Klassischerweise fällt das Brautpaarshooting in den Zeitraum nach dem Sektempfang und vor dem Abendessen. Das hat natürlich viele Vorteile. Ihr seid verheiratet, alle Gäste konnten euch gratulieren und mit dem ersten Sekt fällt auch die erste Anspannung von euch ab. Während sich die Hochzeitsgesellschaft bei Getränken und Häppchen in Feierlaune bringt, kann man sich fast unbemerkt für einen kleinen Zeitraum absetzen, um die ersten schönen Brautpaarfotos zu machen. Wenn euch jetzt „kleiner Zeitraum“ und die „ersten Fotos“ aufgefallen sind: Sehr gut, dazu gleich noch mehr.

Brautpaarfotos vor der Trauung

Auch das ist je nach Zeitplan eurer Hochzeit eine tolle Möglichkeit für das Brautpaarshooting. Die Hochzeit auf Mallorca folgt ja auch meist auch einem etwas anderen Ablauf als in Deutschland. Mittags ist es oft zu heiß für die Trauung, es geht also mit dem offiziellen Teil eurer Hochzeitsfeier etwas später los. So lässt sich das Paarshooting zum Beispiel wunderbar mit einem echten „First Look“ kombinieren. Ihr könnt eine ganze Menge besonderer Momente zu zweit teilen, bevor ihr auf die Bühne tretet. Klar, euer Bräutigam sieht euch schon vor dem Einzug bei der eigentlichen Trauung, aber auch das kann von Vorteil sein. Auch wenn der Gang der Braut zum Altar oder zur freien Trauung gerne zum ganz besonderen Augenblick verklärt wird: Der Moment verliert nichts an Magie, wenn ihr euch vorher schon gesehen habt. Für eure Gäste ist es noch immer die Premiere des Tages, dafür seid ihr schon eine ganze Ecke entspannter. Meine Erfahrung als Hochzeitsfotograf ist ganz eindeutig: Der Einzug der Braut ist der Teil, bei dem am meisten schiefgeht und sowohl ihr als Braut als auch der Brautvater vor Nervosität fast aus den Brautschuhen kippt. Und wenn die ersten Fotos schon im Kasten sind, müsste ihr bei den Tapas zum Sektempfang auch nicht mehr ganz so vorsichtig zugreifen.

Wie lange brauchen wir für die Hochzeitsfotos?

Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Wie viel Zeit ihr für euer Brautpaarshooting einplanen solltet hängt davon ab, wie viele Fotos ihr möchtet, welche Art Fotos ihr möchtet, von der Location, der Uhrzeit und nicht zuletzt von eurem Hochzeitsfotografen. Meine Devise lautet hier immer so kurz wie möglich und so lange wie nötig. Ja, Brautpaarfotos sind gestellte Fotos. Damit unterscheiden sie sich von der Hochzeitsreportage. Aber meine Technik zielt auch beim Paarshooting darauf ab, euch nicht umständlich und unbequem zu posieren. Stattdessen leite ich euch unbemerkt an, um viele Fos mit echten Gefühlen und gerne auch mit viel Spaß zu bekommen. Im Gegensatz zu den klassischen (und meist ziemlich langweiligen, vor allem aber total unnatürlichen) Posing Fotos sind eure Hochzeitsfotos dadurch nicht nur viel besser, sondern auch viel schneller im Kasten. Meist empfehle ich die Variante, das Brautpaarshooting einfach auf zwei oder mehr kurze Zeiträume aufzuteilen. So müsst ihr eure Gäste nicht lange alleine lassen und ihr könnt tolle Hochzeitsfotos in verschiedenen Lichtstimmungen machen. Zum Beispiel zwanzig Minuten nach der Trauung und später nochmal kurz im Sonnenuntergang. Auch die Wahl der Location kann euch viel Zeit beim Shooting sparen, ohne dass ihr auf außergewöhnliche Hochzeitsfotos verzichten müsst. Wenn ihr gar keine Lust hat, euch für das Brautpaarshooting an eurer Hochzeit abzusetzen, denkt doch mal über ein After-Wedding-Shooting auf Mallorca nach. Entspannter kann man keine Hochzeitsfotos machen!

Wenn ihr eine längere Zeit für euer Brautpaarshooting einplant, kümmert euch in der Planung eurer Hochzeit auch für diesen Zeitraum um eure Gäste. Denn die kommen wegen euch! Nicht, um stundenlang bei Kaffee und Kuchen herumzusitzen. Der Klassiker unter den Hochzeit-Stimmungskillern! Nach zwei Stunden mit Sahnetorte und Filterkaffee muss schon einiges passieren, um eine Hochzeitsgesellschaft wieder aufzuwecken. Wir hatten bei unserer eigenen Hochzeit einen Zauberer, der mit kleinen Close-ups unsere Gäste unterhalten hat. Ein bisschen Live-Musik von eurer Hochzeitssängerin passt auch super. Hier auf Mallorca kann man auch eine kleine Auszeit am und im Pool ansetzen. Nur bitte erwartet nicht, dass alle Spaß daran haben, zwei Stunden auf euch zu warten. Glaubt mir, das funktioniert nicht. Nie. Dann lieber ein After-Wedding-Shooting, dabei könnt ihr euch in Sachen Hochzeitsfotos so richtig austoben.

Die beste Location für eure Brautpaar-Fotos

Die Location für das Brautpaarshooting sollte eine ganze Reihe Anforderungen erfüllen:

  • Spektakuläre Kulisse für außergewöhnliche Hochzeitsfotos
  • Schönes Licht, damit ihr auf euren Paarfotos auch toll ausseht
  • Nicht weit entfernt von der Hochzeitslocation
  • Die Location sollte zu euch und der Atmosphäre eurer Hochzeit passen
  • Leicht zugänglich, auch mit Anzug und Brautkleid

Oftmals haben die gängigen Hochzeitsportraits leider überhaupt keinen Bezug zur Hochzeit selbst. Stattdessen fahren viel Brautpaare zum nächsten Schloss, an den See oder in die Weinberge, feiern aber ganz anders. Das ist zum einen seltsam unpassend, wenn man sich später alle Fotos gemeinsam anschaut. Zum anderen ist es seltsam, wenn ihr euch viele Gedanken um eure Location, die Deko und den Stil eurer Hochzeit macht, dann aber in einer völlig anderen Atmosphäre eure Hochzeitsfotos. Natürlich kommt hier auch der Hochzeitsfotograf ins Spiel, der als Profi die schönsten Locations für euer Brautpaarshooting in der Nähe kennt, der euch und eure Hochzeit versteht und vor allem mit viel Erfahrung fast überall richtig gute Fotos von euch machen kann. Lasst euch also gerne von eurem Fotograf beraten. Als Hochzeitsfotograf auf Mallorca kenne ich auf der ganzen Insel die besten Locations für euer Brautpaarshooting, für einen guten Fotograf ist ansonsten das Location-Scouting in ungewohnter Umgebung selbstverständlich. Nichts ist ärgerlicher, als einem der vielen Hochzeitsfotos auf der Insel nachzujagen (die sogar oftmals bei einem Workshop mit Profi-Models entstanden sind) und dann vor Ort zu merken, dass man eine Stunde klettern muss, um diese eine Felsformation oder Bucht zu erreichen. Vertraut also gerne den Experten vor Ort! Die kennen ganz sicher auch tolle Alternativen, wenn das Wetter nicht ganz euren Wünschen entspricht. Wobei man im Regen richtig coole Hochzeitsfotos machen kann …

Was oder wen müssen wir zum Fotoshooting mitnehmen? Mein Mann hat doch sowieso schon keinen Bock auf Fotos!?

Ihr müsst gar nichts. Das ist der wichtigste Punkt. Okay, wenn ihr gequält durch einen Bilderrahmen grinsen wollt oder Plastikmüll in Form von Konfetti oder Herz-Ballons ins Meer werfen möchtet, sieht das anders aus. Dann seid ihr bei mir aber auch grundsätzlich falsch. Ihr braucht außer Wasser (das ist wirklich wichtig) nur euch und vielleicht eure Kinder. Die Trauzeugin ist oft eine gute Begleiterin und kann euch während dem Brautpaarshooting mit dem Kleid, der Frisur und dem Make-Up helfen. Ansonsten gilt: Je weniger Zuschauer ihr habt, desto entspannter seid ihr und desto besser werden eure Fotos. Für alles andere ist euer Hochzeitsfotograf zuständig. Der weiß, was er macht, wenn ihr den richtigen gefunden habt. Nachdem wir also den ganzen unnützen Krempel zuhause gelassen haben, können wir endlich zur Sache kommen: Zu den geilsten Hochzeitsfotos, die ihr und eure Gäste bis dahin gesehen haben. Bei denen ihr neben der Romantik auch richtig Spaß habt und der vorher noch skeptische Bräutigam ein echtes Lachen im Gesicht hat. Das sind die Fotos, die euch auch nach Jahren noch die Freude und die Liebe dieses besonderen Tages nachempfinden lassen. Ihr müsst dann übrigens auch später niemandem erklären, warum ihr mit seltsamen Gegenständen seltsame Verrenkungen am Strand gemacht habt.

Inspiration für das Brautpaarshooting

Ideen für ein Brautpaarshooting findet ihr natürlich überall in unerschöpflicher Anzahl. Ob auf tausenden von Pinterest-Boards, auf Instagram oder in Hochzeitsblogs. Und manche raten euch sogar, euch vorher Posen zu überlegen, die ihr gerne machen wollt. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, ist das eher nicht so mein Ding. Und wenn ihr bis hierher gelesen habt, eures wohl auch nicht. Klar kann man versuchen, in halbstündigen Yoga-Sessions ein Foto von Instagram oder aus dem Brautmagazin nachzustellen. Nachher seht ihr aber trotzdem anders aus und meine Brautpaare haben in derselben Zeit ihr Hochzeitsalbum schon voll mit echten Fotos, die zu Ihnen und der Location passen. Wie das funktioniert? Schreibt mich gerne an oder lasst uns zum Fotoshooting auf Mallorca treffen und findet es selbst heraus! In meinem Blog findet ihr auch noch eine ganze Menge echter Hochzeitsfotos! Eine gute Möglichkeit ist es auch, bei einem Engagement-Shooting einfach selbst herauszufinden, was euch gefällt und womit ihr euch wohlfühlt. Außerdem könnt ihr dabei euren Hochzeitsfotografen so richtig auf Herz und Nieren testen. Oder ihr verzichtet bei eurer Hochzeit komplett auf das Paarshooting und gönnt euch im Nachhinein ein super entspanntes After-Wedding-Shooting, ohne Terminstress und wartende Gäste.


Ein Brautpaarshooting mit echtem Spaß klingt nach einer guten Idee für euch? Dann schreibt mich einfach an – ich freue mich darauf, euch kennenzulernen!