fbpx
DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN

HOCHZEITS - FAQ

Alles, was ihr wissen müsst!?

Schön, dass ihr hier seid! Ich freue mich sehr über euer Interesse an meiner Arbeit! Hier habe ich euch einige der häufigsten Fragen und Antworten zusammengestellt, um euch vor ab schon mal einen kleinen Überblick über meine Arbeitsweise zu geben. Das kann und soll natürlich niemals unser persönliches Kennenlernen ersetzen – schreibt oder ruft mich gerne jederzeit an, ich freue mich auf euch!

Müssen wir vorab buchen oder können wir dich auch kurzfristig engagieren?

Besonders in der Hochzeitssaison sind die Termine natürlich oftmals mit einigem Vorlauf vergeben. Grundsätzlich empfehle ich euch deshalb, so früh wie möglich alles fix zu machen – das gilt im Übrigen für alle guten Dienstleister auf der Insel! Aber natürlich könnt ihr mich auch kurzfristig buchen, wenn der Termin noch passt. Schreibt oder ruft mich doch einfach an!

Wie viele Fotos bekommen wir?

Das kann ich vorab nicht seriös auf eine genaue Anzahl festlegen. Dafür sind alle Hochzeiten und auch eure Wünsche viel zu individuell und ich möchte euren Tagesablauf auch niemals beeinflussen, um beispielsweise mehr Paarfotos zu machen, als ihr haben möchtet. Im Schnitt kann man aber mit rund 50 Fotos pro Stunde vor Ort rechnen! Gerne können wir das aber auch detailliert besprechen, wenn ich etwas mehr über eure Hochzeit weiß!

Wann bekommen wir die Fotos?

Ich weiß, Ihr möchtet eure Fotos so schnell wie möglich – und das ist auch gut so. Gute Hochzeitsfotos brauchen allerdings Zeit und die Bildauswahl und Bearbeitung sind entscheidende Bestandteile meiner Arbeit (und die bei weitem zeitaufwendigsten). Die gute Nachricht ist: Einige erste Eindrücke bekommt ihr gerne schon direkt am Hochzeitstag (wenn es euer Ablauf zulässt). Oder auch am nächsten Tag, wenn ihr wieder etwas zur Ruhe kommt und euch ans Geschenke-Auspacken macht!

Wie bekommen wir die Fotos?

Ihr bekommt immer alle Fotos  (die ich auswähle) in hoher Auflösung, retuschiert und bearbeitet. Hohe Auflösung bedeutet, dass ihr alle Fotos auch großformatig drucken könnt. Technisch gesprochen heißt diese hohe Auflösung 300 dpi. Zusätzlich bekommt ihr alle Fotos auch optimiert in einer kleineren Auflösung für euer Handy, den Versand per Mail, WhatsApp, social media und alles andere außer dem Druck. Für die Lieferung wähle ich immer die schnellste Möglichkeit. Das ist in der Regel ein Link zum direkten Download. Außerdem richte ich euch gerne eine passwortgeschützte Online-Galerie ein, die ihr mit euren Gästen teilen könnt!

Das ständige Klackern und Blitzen hat uns auf Hochzeiten schon oft genervt. Wie kommen wir trotzdem zu guten Fotos?

Das ist gar kein Problem! Ich fotografiere grundsätzlich bis zur Dunkelheit ohne Blitz – natürlich trotzdem in höchster Qualität. Und zudem völlig lautlos – außer einem gelegentlichen Rascheln auf der Suche nach dem besten Spot im Gebüsch werdet ihr von mir und meinem Equipment bei der Trauung nichts hören. So entstehen die schönsten und natürlichsten Fotos von euch und euren Gästen: Unbemerkt.

Wie wählst Du die Fotos für die Bearbeitung aus?

Für meinen Stil ist es das größte Kompliment, wenn ihr und eure Gäste mich nach einigen Minuten gar nicht mehr bemerken. Natürlich achte ich immer darauf, dass ihr besonders gut ausseht und wähle meine Perspektiven dafür nach dem vorhandenen Licht und Hintergrund. Um keine entscheidenden Momente zu verpassen, entstehen dann oft mehrere Fotos von demselben Motiv. Davon wähle ich dann jeweils die besten Fotos für die weitere Bearbeitung aus.

Können wir einen Termin reservieren?

Eine Buchung beinhaltet bei mir immer die feste Terminreservierung. Dafür berechne ich eine Anzahlung in Höhe von 20% des Auftragswerts. Damit ist der Termin unumstößlich und garantiert für euch reserviert. Bitte habt Verständnis dafür, dass auch ich diese Sicherheit brauche und ansonsten keine Termine reservieren kann – ich kalkuliere meine Preise auf der Basis voller Auslastung und möchte keine Ausfallkosten auf euch und andere Paare umlegen müssen.

Können wir dich auch außerhalb Mallorcas buchen?

Selbstverständlich! Ich reise gerne und oft und begleite eure Hochzeit gerne an jedem Ort der Welt. Mein Honorar bleibt dabei immer dasselbe, außerhalb Mallorcas werden allerdings Reise- und Übernachtungskosten fällig. Als Resident reise ich innerhalb Spaniens aber beispielsweise besonders günstig und die Anbindung Palmas ist europaweit unkompliziert. Schreibt mich einfach an!

Müssen wir beim Paarshooting posen, das ist so gar nicht unsere Sache?

Das geht mir ähnlich! Ich mag natürliche und authentische Portraits – und die entstehen auch ganz natürlich, wenn ihr gemeinsam Spaß habt und gar nicht an die Kamera denkt. Das bekomme ich schon hin – Ich achte nur darauf, dass ihr dabei noch besser ausseht als sowieso schon! Wenn ihr auf euren Fotos aber scheinbar am Luftballon davonfliegen möchtet, unter einer Schuhsohle zerquetscht oder wenn alle ganz spontan und erschrocken auf [beliebiges Accessoire einsetzen] starren sollen; dann bin ich wahrscheinlich nicht der richtige Fotograf für eure Hochzeit!

Können wir uns vorab persönlich kennenlernen?

Sehr gerne! Persönliche Vorgespräche sind ein wichtiger Teil meiner Vorbereitung auf eure Hochzeit. Auch für euch ist es viel entspannter, wenn ihr schon vorher wisst, wer oder was euch bei der Hochzeit so alles erwartet. Wenn es möglich ist, können wir uns also gerne treffen, wir können aber auch jederzeit telefonieren oder skypen!

Was passiert, wenn du krank bist?

Ich verspreche euch: Wenn ich laufen und auf mindestens einem Auge sehen kann, bin ich da! Wenn es doch erstmals passieren sollte, dass ich absolut nicht antreten kann, setze ich alle Hebel in Bewegung, um euch einen genialen Ersatz zu beschaffen!

Kannst Du zwischendurch auch ein paar Fotos mit deiner Drohne machen?

Drohnenfotos sind total in und richtig cool – keine Frage. Aber: Auf Mallorca ist es fast unmöglich, kommerzielle Drohnenfotos anzubieten. Zum einen bekommt man selbst mit teurem „Drohnen-Pilotenschein“ fast nirgendwo eine zwingend erforderliche Fluggenehmigung (Rund 30% der Insel sind Flugverbotszone, dazu kommt u.a.: 8 km um den Flughafen, über Menschen, über Gebäuden …) und zum anderen dementsprechend auch keine Versicherung. Der Drohnenpilot haftet vollständig für alle eventuellen Schäden. Klar, die Gefahr ist gering, aber die möglichen Schäden umso größer (und schlichtweg gar nicht bezahlbar) – wenn es zum Beispiel einen Absturz über euren Gästen oder über dem Straßenverkehr geben sollte. Daher ist die Antwort derzeit leider eindeutig: Nein. Bitte informiert euch genau, bevor ihr ein Angebot annehmt, welches Drohnenfotos beinhaltet. Etwas lockerer geht es zwar zu, wenn einer eurer Gäste seine Drohne privat einsetzt. Aber auch ohne Unfall drohen Bußgelder bis zu 250.000 €. Für konkrete Anfragen: Einen Ansprechpartner bei der Spanischen Luftfahrtbehörde AESA erreichst du unter drones.aesa@seguridadaerea.es

Welche Nutzungsrechte bekommst Du als Fotograf?

Sicher habt auch ihr einige meiner Hochzeitsfotos angeschaut, bevor ihr mich kontaktiert habt. Die Veröffentlichung von einigen aktuellen Arbeiten ist für mich unerlässlich. Daher freue ich mich über euer Einverständnis, eure Fotos verwenden zu dürfen. Eine Weitergabe an Dritte oder eine Veröffentlichung eurer Namen oder persönlichen Daten ist selbstverständlich ausgeschlossen. Wenn ihr eure Fotos aber nur für euch möchtet, könnt ihr mich gerne darüber informieren – das ist kein Problem.

Ihr habt noch mehr Fragen? Ich freue mich drauf!
Schreibt mich an!
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Vimeo
Google Maps